Mallorca Ferien Urlaub AGB

Mallorca Ferien Urlaub AGB

Startseite

MFU AGB

AGB Mietbedingungen / Vermittlungsbedingungen Abkürzungen : MFU = mallorca-ferien-urlaub

1

Allgemeines

2

Anmeldung / Buchung

3

Zahlung

4

Rücktritt / Umbuchung

5

Reiserücktrittskostenversicherung

6

Leistungsänderungen

7

Haftung von MFU

8

Gewährleistung

9

MFU vermittelt

10

Verpflichtung des Mieters

11

Haustiere

12

Anreise / Abreise

13

Sonstige Bestimmungen

1. Allgemeines : MFU vermittelt im Namen und Auftrag des Eigentümers / Verwalters, Mietverträge für Ferienobjekte von privat, zwischen Kunden und Eigentümer / Verwalter und ist berechtigt, die im Zusammenhang mit der Vermietung stehenden Rechtsgeschäfte abzuwickeln.

2. Anmeldung / Buchung : MFU unterbreitet Interessenten ein schriftliches Angebot. Durch Ihre Bestätigung dieses Angebotes, telefonisch, per Post, E-Mail oder Fax oder online Buchung, wird die Buchung verbindlich. Grundlage des Angebotes sind die am Buchungstag und für den Mietzeitraum gültigen Angaben, auf der Internetseite von MFU. Weitere Absprachen, die den Angebotsumfang verändern, bedürfen der Bestätigung von MFU.

3. Zahlung : Eine Anzahlung auf den Reisepreis ist nach Absprache innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Reservierungsbestätigung fällig und auf unser Konto zu überweisen. Bei lastminute Buchungen, bei denen der Zeitraum von der Reservierungsbestätigung bis zum Reiseantritt weniger als 6 Wochen beträgt, ist der gesamte Reisepreis sofort fällig und auf unser Konto zu überweisen. Die Restzahlung ist ohne weitere Aufforderung bis spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt fällig und auf unser Konto zu überweisen, bzw. bei einigen, dann in der Reservierungsbestätigung ausgewiesenen Objekten, bei der Anreise direkt an den Vermieter / Verwalter zu bezahlen. Alle notwendigen Reiseunterlagen erhalten Sie spätestens eine Woche vor Anreise. Bei verspäteten Zahlungen bzw. Nichtzahlungen ist MFU berechtigt, den Vertrag aufzuheben oder die Unterkunft anderweitig zu vermieten und eine Rücktrittsgebühr gemäß Ziffer 4 zu verlangen.

4. Rücktritt / Umbuchungen : Bei Kündigung des Vertrages durch den Kunden werden folgende Storno-Gebühren erhoben. Die Stornogebühren werden in vollem Umfang an den Eigentümer, der gemieteten Immobilie/n entrichtet.

a) bis 90 Tage vor Belegungsbeginn

30 Prozent des Gesamtpreises

b) 89 bis 60 Tage vor Belegungsbeginn

50 Prozent des Gesamtpreises

c) 59 bis 30 Tage vor Belegungsbeginn

75 Prozent des Gesamtpreises

d) bis 29 Tage vor Belegungsbeginn

80 Prozent des Gesamtpreises

Der Kunde ist nach deutschem Recht berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein Schaden in geringerer Höhe bzw. gar nicht entstanden ist. Ausschlaggebend für die Berechnung der Rücktrittskosten ist der Eingang in unserem Büro. Die Rücktrittserklärung kann formlos erfolgen, MFU empfiehlt jedoch diese Erklärung schriftlich zu verfassen. Werden auf Wunsch des Kunden nach der Buchung der Reise Änderungen hinsichtlich Reiseteilnehmer, Reiseziel, Reisetermin, der Unterkunft oder der Beförderungsart vorgenommen, kann eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden. Ist die vorbeschriebene Umbuchung nicht mehr möglich, muss ein Rücktritt vom Reisevertrag zu den vorgenannten Bedingungen und eine gleichzeitige Neuanmeldung durchgeführt werden. Sämtliche Erklärungen des Kunden hinsichtlich Umbuchung, Terminänderung oder Rücktritt können formlos erfolgen und bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Bestätigung durch MFU.

5. Reiserücktrittskostenversicherung : Zur Deckung der durch einen Rücktritt entstehenden Kosten, empfehlen wir Ihnen den Abschluß einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, sowie außerdem einer Reise-Krankenversicherung.

6. Leistungsänderungen : Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von den vereinbarten Inhalten des Mietvertrages, die nach Abschluß notwendig werden und die von MFU nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. MFU verpflichtet sich, den Kunden über Änderungen oder Abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird eine kostenlose Umbuchung oder ein kostenloser Rücktritt angeboten. Wird der Aufenthalt nach Vertragsabschluß bzw. bei Anreise infolge unvorhersehbarer höherer Gewalt oder Streik ERHEBLICH beschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragspartner kündigen. In diesem Fall beschränkt sich die Haftung von MFU auf die Rückzahlung des geleisteten Reisepreises bzw. der geleisteten Anzahlung.

7. Haftung von MFU : MFU vermittelt Ihre Buchung an den Vermieter / Verwalter Ihres Ferienobjektes und haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht ordentlicher Kaufleute für die gewissenhafte Bearbeitung der Mietanmeldung, die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Anbieter, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen (gemäß Angebot), sowie für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Eine Haftung für vorübergehende Störungen in der Wasser/ - Stromversorgung oder Störungen durch naturbedingte oder örtliche Begebenheiten wird ausgeschlossen; ebenfalls haftet MFU nicht für eine ständige Bereitschaft von Installationen, wie Zentralheizung /elektrischen Ausstattungen/ Pool/ etc., oder Lärmbelästigung durch Bautätigkeiten. Zum Beispiel. wegen gelegentlicher Feste, oder Geräusche durch PKW, Pumpen (z.B. Wasserpumpen) etc. Die Haftung aus dem Mietvertrag für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Mietpreises beschränkt, soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde.

8. Gewährleistung : Sollte eine Leistung durch MFU nicht oder nach o.g. Bedingungen nicht vertragsgemäß erbracht werden, so kann der Kunde innerhalb einer angemessenen Zeit Abhilfe verlangen. MFU ist berechtigt, durch Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Diese kann jedoch verweigert werden, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Nach Urlaubsende kann der Kunde eine Minderung des Reisepreises geltend machen, falls Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht wurden.

9. MFU vermittelt : Wie bereits unter Punkt 1. beschrieben vermittelt MFU im Namen und Auftrag des Eigentümers/Verwalters Mietverträge für Ferienobjekte. Schadenersatzansprüche sind daher direkt beim jeweiligen Eigentümer/Verwalter geltend zu machen, wobei MFU im Rahmen ordentlicher Kaufleute berechtigte Schadensersatzansprüche im Sinne des Kunden ebenfalls beim Eigentümer/Verwalter einfordern wird und etwaige Schadensersatzleistungen nach Eingang unverzüglich an den Kunden weiterleitet.

10. Verpflichtungen des Mieters : Bitte beachten Sie, dass die Unterkünfte nicht von mehr Personen als angemeldet bewohnt werden dürfen. Bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen ist der Kunde verpflichtet, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen alles zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und den eventuell entstandenen Schaden gering zu halten. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen bei MFU unverzüglich noch während seines Aufenthaltes zur Kenntnis zu geben. Rückerstattungsansprüche nach Urlaubsende können nur berücksichtigt werden, wenn der Kunde sich während seines Aufenthaltes per Tel. oder per Fax bei MFU meldet und die Möglichkeit zur Behebung der Mängel gewährt wird. Bei Nichtbeachtung und ohne ausdrückliche Einwilligung von MFU verlieren Kunden, die die Unterkunft vorzeitig verlassen, jeglichen Anspruch auf eine eventuelle Rückerstattung des Mietpreises. Eventuelle vertragliche Regressansprüche müssen innerhalb eines Monats nach Rückkehr gegenüber MFU geltend gemacht werden. Zwischen Ihnen und MFU gilt eine Verjährungsfrist von einem Jahr nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise als vereinbart. Die gemietete Unterkunft ist sauber, d.h. besen- und schrankrein zu hinterlassen. Der Kunde hat die Unterkunft nebst Inventar pfleglich zu behandeln. Er ist verpflichtet, alle während seiner Aufenthaltszeit auftretenden Schäden Mallorca Ferien Uralaub zu melden. Der Kunde haftet persönlich für die von ihm verursachten Schäden.

11. Haustiere : Für die Mitnahme von Haustieren ist die vorherige Zustimmung von MFU erforderlich. Der Mieter haftet für sämtliche vom Tier verursachten Schäden.

12. Anreise / Abreise : Das Mietobjekt kann i.d. Regel am Anreisetag ab ca. 15:00 Uhr bezogen werden; am Abreisetag verläßt der Mieter das Mietobjekt bis spätestens 11:00 Uhr. Sollten Sie das Mietobjekt am Abreisetag auf Grund eines späten Rückfluges länger bewohnen wollen, so klären Sie dies bitte vor Ort mit dem Vermieter/Verwalter oder mit MFU ab.

13. Sonstige Bestimmungen : Sämtliche Schadenersatzansprüche sind an den jeweiligen Eigentümer/Vermieter/Verwalter zu richten. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem vorbezeichneten Vermittlungsvertrag ist der jeweilige Wohnort des Eigentümers/Vermieters/Verwalters. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Haftungshinweis : Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

google+

Mallorca Ferien Urlaub

Version 5.0